Was erwarte ich von einer Software, die den Last Planner digital abbildet?

Vor einigen Jahren habe ich mir Gedanken darüber gemacht, welche Software ein BIM-Manager sinnvoll zur Organisation von BIM-Projekten in allen Phasen einsetzen kann. Ich habe leider trotz intensiver Recherche das passende Werkzeug nicht gefunden. Daraufhin habe ich mir die unterschiedlichen Methoden für Projekt- und Prozessorganisation angesehen und bin bei den alten bekannten Methoden Kanban, Lean Construction und Last Planner fündig geworden. Daraufhin habe ich mir noch einmal die existierenden Softwareprodukte angesehen und immer nur Teillösungen gefunden. Namen nenne ich an dieser Stelle wie immer nicht. Auf die Reaktionen der Softwarehersteller kann ich gut und gern verzichten. Aber es sind viele bekannte Produkte dabei, die ich getestet habe. Egal ob neu oder alt. Ich lehne sie alle ab. In individuellen Einzelgesprächen gebe ich Ihnen aber gern Auskunft. Zurück zu meinen Fragen und Überlegungen.

Warum soll es überhaupt eine Last Planner Software geben?

  • Stressfreie Steigerung der Produktivität
  • Der Last Planner betrachtet jede einzelne Aufgabe im Detail. Die Aufgabe und das Versprechen zur Erledigung stehen im Vordergrund.

Welche Ziele will ich mit einer Last Planner Software erreichen?

  • Entlastung der BIM-Manager beziehungsweise Projektleiter
  • Keine Excel-Tabellen mehr: Wir nutzen alle zuerst immer Excel als Hilfsmittel, um Daten strukturiert aufzulisten. Wenn es zu einer Dauereinrichtung wird, sollte man über Alternativen nachdenken.
  • Automatisierung und Sichtbarmachung von Prozessen: Der manuelle Last Planner Prozess macht nur im Gespräch den Status Quo eines Projektes sichtbar. Nur mithilfe von Kanban und Lean Construction lassen sich die Prozesse sichtbar abbilden.
  • Einbindung eines Qualitätsmanagement: Das Qualitätsmanagement ist allgegenwärtig. Ohne Qualitätsziele kann die Erledigung von Aufgaben nicht bewertet werden. Ohne Integrationsmöglichkeit in eine Softwareumgebung wird es mühevoll und aufwendig.
  • Reduktion von E-Mails, Telefonaten, Reisezeit und Reisekosten
  • Digitalisierung von überflüssigen Besprechungen: Nicht jede persönliche Besprechung ist überflüssig!

Welche minimalen Anforderungen habe ich an eine Last Planner Software?

  • Abbildung des Last Planner Prozesses
  • Zeitliche Abbildung der Aufgaben
  • Unterstützung von kollaborativen Besprechungen
  • Automatische Auswertung der Commitments

Welche erweiterten Anforderungen habe ich an eine Last Planner Software?

  • Abruf und Aktualisierung der Daten in Echtzeit
  • Einfache Erlernbarkeit
  • Agilität in der kollaborativen Planung
  • Transparenz für alle Teammitglieder
  • Unmanipulierbarkeit der Ergebnisse
  • Umsetzung von großen Projekten mit 50 oder mehr Teammitgliedern und tausenden von Aufgaben

Mittlerweile gibt es eine fertige Software. Der iterative Entwicklungsprozess unter Einbindung von Lean Construction und Last Planner Spezialisten hat drei Jahre gedauert. Nun kommt die spannendste aller Fragen.

Welche Anforderungen muss ein Team erfüllen, um die Last Planner Software zu benutzen?

Sie werden mit Recht sagen, dass jeder, der Projekte macht, eine Software zur Projekt- und Prozesssteuerung nutzen darf. Aber so einfach ist es nicht.

  • Sind Sie in der Lage, die bestehenden Strukturen und Hierarchien in Ihrem Unternehmen zu verändern?
  • Sind Sie bereit für eine agile, transparente und kooperative Zusammenarbeit im Team?
  • Sind Sie oder Ihre Projektleiter beziehungsweise BIM-Manager bereit, die Rolle eines Team-Moderatoren einzunehmen?

Sollten Sie eine der Fragen verneinen, sind Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Teams noch nicht bereit, einen digitalen Wandel mit einer stressfreien Steigerung der Produktivität zu vollziehen. Aber trösten Sie sich. Sie sind mit Sicherheit nicht die einzigen. Aber denken Sie doch einmal darüber nach, ob Sie den konsequenten Wandel nicht vollziehen wollen. Der digitale Last Planner kann Sie dabei massiv unterstützen. Für weitere Informationen dürfen Sie mich gern kontaktieren.

Tagged with:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen